Skip to content

update 3. August Minneapolis – FAQ und log-Buch

Mittwoch, 03. August 2011

FAQ

Where are u guys from?
Where are u headin‘ ?
Wow – you’re loaded up! Bein‘ on a grand tour, aren’t ya?
Doin‘ the Trans-Canada-Trail?
How many miles are u doin‘?
Where do you come from? – No, in general?
O, Australia – but not all the way! But where did you start? O, Boston – my God!

etc etc etc

Je nach Lust und Gusto, also ob uns der/die Fragende gefällt oder uns beim Pedalieren gerade stört – manche Autofahrer kurbeln ihr Seitenfenster herunter unter fragen aus dem fahrenden Automobil mitten in der Steigung – fallen unsere Antworten aus:

Not very far today. Started in Boston.
As far as we get. Until we fall apart. Westwards. Chicago. Pacific Coast….
Just across America
We don’t count miles – depends on the weather and the winds.
From Europe. Austria. No, Austria.

etc etc etc

Aber auch „dahaam“ wollen manche erfahren, was und wieviel wir „derfahren“. Glücklicherweise brauchen wir darüber nicht viel nachdenken, nichts nachrechnen, sondern am Abend von dem kleinen Radlcomputer die in Zahlen gegossenen log-Buch-Ergebnisse in ein xls-sheet übertragen. Nur die meistens abgefragten Neugierden werden hiermit bedient.

Für uns hat der Radlcomputer jedoch ganz andere Aufgaben: Orientierungshilfe im Gelände, weil die Landkarten und die geografischen Namensgebungen in der Realität meist sehr wenig miteinander zu tun haben. Mittlerweile könnten wir schon ganze Aufsätze über die Ärgernisse und die Zeitaufwändungen schreiben, die uns geo- und topografisch kultivierten Europäerinnen das kartografische Analphabetentum in diesen amerikanischen Landen bereitet.

Egal – wen’s interessiert, der/die kann über diese Zahlen und Tabelleninhalte auch gerne und mit ein bisschen Vorstellungsvermögen sich ein Bild über allfällige Aufs und Abs im durchkurbelten Gelände, Wetterabhängigkeiten des Vorwärtskommens usw. machen. Wem das wurscht ist, der/die braucht auch nicht über Statistikkonditionierungen meines  Berufslebens raisonnieren – diese Zahlenmythen haben schon zu Profizeiten in mir keinen Nährboden gefunden. Hugh – I spoke.

Wie unschwer zu erkennen, sind wir dem blog in Wirklichkeit schon viele  Meilen und etliche Tage voraus.

pemo

v

v

v

Rad- Datum


max Nettozeit MW max
max
Nettozeit
tag Tag Mon Strecke km hm Höhe h min kmh kmh Anmerkungen % Stg miles h min
1 24 JUN Cambridge (7)-Boston Old Harbour (0)-Charles River-Waltham 1888 Guesthouse (21) 45,31 95 61 3 22 13,4 35,2 Dauernieseln 7 27,42 3 32
2 25 JUN Waltham (18)-Maynard-Bolton-Clinton (95)-Sterling-Princeton (347) 67,62 634 316 4 36 14,6 49,7 neblig dann sonnig 14 40,38 4 39
3 26 JUN Princeton (347)-Hubardston-Petersham-New Salem-Wendell (353)-Millers Falls-Turner F.-Greenfield 88,39 776 334 5 52 15,0 61,7 meist sonnig 17 51,96 5 49
4 27 JUN Greenfield (55)-Mohawk Trail über Shelburne-Charlemont-Whitcomb Summit(665) -North Adams (191) 66,00 844 616 4 58 13,2 55,0 sonnig, heiß 12 39,20 5 0
5 28 JUN North Adams (191)-Williamstown-North Powal (VT)-Hoosick Falls (NY)-Route 67-Mecanicville-Malteville-Clifton Park 98,35 533 218 5 58 16,4 51,2 warm, diesig 10 58,15 5 51
6 29 JUN Clifton Park (105)-Glenville-Scotia-NYbikeroute 5-Amsterdam-ErieCanalbike trail-Fultonville (70) 66,84 182 213 4 34 14,6 39,9 bedeckt, Gegenwind 9 39,70 4 35
7 30 JUN Fultonville (70)-ErieCanalbike Trail-Mohawk-Herkimer (120) 69,61 121 126 4 39 14,9 32,4 sonnig,Gegenwind stark 9 41,15 4 39
8 1 jul Herkimer-Schuyler-Utica-ErieCanalTrail to Rome-along Old ErieCanal to Verona Beach State Park, Oneida Lake (114) 86,44 135 123 5 32 15,6 40,0 sonnig, wenig Gegenwind 7 50,58 5 23
9 2 jul Verona/Lake Oneida (114)-NY-Route 31- Bridgeport-Cicero-Baldwinsville-Jordan-Weedsport (121) 86,04 205 131 4 36 18,6 53,3 heiß, schwül, ohne Wind 6 52,43 4 48
10 3 jul Weedsport, NY (121)-Port Byron-Clyde.Newark-ErieCanalTrail bis Macedon lock 30 (141) 77,77 161 156 4 44 16,4 45,4 schwül, dann heiß, sonnig 8 47,92 4 54
11 4 jul Macedon lock 30 (141)-am ErieCanalTrail to Fairport-Rochester-Brocksport-Albion (168) 95,52 66 164 5 35 17,1 34,3 heiß, sonnig, etwas Gegenwind 9 57,04 5 42
12 5 jul Albion (168)-ErieCanalTrail Medina.Lockport-Route 31 Niagara Falls, NY-Rainbow Bridge-Niagara Falls,Canada 90,42 132 215 5 46 15,6 27,1 sonnig, mittlerer Gegenwind 53,60 5 45
XX 6 jul RUHETAG in NIAGARA FALLS, Ontario

13 7 jul Niagara Falls,ON (189)-Whirlpool-Niagara Falls-Fort Erie-Redgeway. Crystal Beach (193) 67,07 111 219 3 53 17,2 36,4 diesig, Seitenwind leicht, Schaltungsproblem; 1000 km 8 39,69 3 50
14 8 jul Crystal Beach (193)-Port Colburne-Mohawk Point- Dunville-Selkirk (146) 100,99 95 220 5 53 17,1 33,9 sonnig,wechselnder Gegenwind 12 60,10 5 53
15 9 jul Selkirk (146)-Port Dover-Port Ryerse-Port Rowan-Long Point (135) 75,18 212 186 4 44 51,9 15,8 sonnig,leichter Seitenwind 11 45,00 4 42
16 10 jul Long Point (135)-Lakeshore Line – Glen Erie Line to Port Burwell-Copenhagen-Port Bruce- Port Stanley (181) 83,49 186 193 5 1 16,6 50,2 sonnig, heiß, teilw. Gegenwind 11 51,89 5 1
17 11 jul Port Stanley (181)-Lakeshore line-Fingal line-Wallacetown-Dutton-West Lorne-Rodney (212) 55,91 157 261 3 39 15,2 46,9 mittelstarker Gegenwind, 14km Schotterweg 10 33,32 3 39
18 12 jul Rodney (212)-Wardsville-Newbury-Sombra (179) 81,01 50 221 4 47 16,9 32,3 schattenlos heiß (33°),mittl., böiger Gegenwind 7 52,24 5 16
19 13 jul Sombra (179)-ferry to Marine City,MI,USA (174) -Marysville-Port Huron-Port Edward-Port Huron-KOA Camp Wadham/Lapeer (192) 55,44 65 187 3 52 14,3 26,3 heiß, starker Gegenwind 8 34,82 4 1
20 14 jul Wadham Camp (192)-Wadham-Avoca-Trail – Avoca Rd – Brockway -Bryce Rd – Capac – Imlay City – Lapeer (255) 82,87 135 279 4 40 17,7 30,7 sonnig, warm, manchm. Seitenwind 5 49,42 4 43
21 15 jul Lapeer (255) – Davison – Flint (222) 37,99 81 269 2 13 17,1 46,4 heiß, ohne Wind 7 22,55 2 14
22 16 jul Flint (222) – Buick City (half way)-Chevrolet-Miller Rd – Lennon – Owosso – Ovid – St.Johns 86,70 121 240 4 52 17,8 26,8 heiß, fallw. Seitenwind 6 51,24 4 52
23 17 jul St.Johns – Fowler-Pewamo-Ionia-Lowell-Grand Rapids (184) 102,65 301 245 5 49 17,6 51,0 heiß,ohne Wind; 1000 miles 8 60,62 5 49
24 18 jul Grand Rapids (184)-Walker-Marne-Musketawa Trail (24 miles) – Muskegon (Express Ferry)-Ferry-Milwaukee Oak Creek (225) 94,10 228 275 5 27 17,2 33,1 schwül, extrem feucht, heiß, manchmal seitl Gegenwind 6 55,78 5 26
25 19 jul Oak Creek – South Milwaukee – Racine-Kenosha-Zion 78,43 120 253 4 28 17,5 37,1 heiß, ohne Wind 7 46,69 4 28
26 20 jul Zion-North Chicago-Sheridan Rd. Lake Forest College-Highland Park-Evanston 56,04 108 292 3 24 16,4 33,8 schwül, extrem heiß (100°F, 38°C), kein Wind 7 33,44 3 23
XX
21.,22. Juli RADLOSTAGE in CHICAGO
27 23 jul Evanston-IL58-auf Central bis Arlington-auf Higgins-Shoe Factory-Dundee (249) 63,16 171 288 3 40 17,2 50,5 heiß, ohne Wind, Umfahrung wegen Überflutung 6 35,88 3 42
28 24 jul Dundee (249)-Fox River Trail-Carpenterville-Algonquin-Prairie Trail-Crystal Lake-McHenry-Ringwood-BRIDGE OUT-Ringwood-Harvard (285) 97,45 327 326 5 27 17,8 40,5 feucht, heiß, windstill, 1,5 Std Nachtfahrt wegen Umleitung-Bridge out 13 58,33 5 25
29 25 jul Harvard (285)-Capron-Prairie Trail to Roscoe-Rocj River Trail-Rockford-Anfang Pecatonica Trail 82,50 153 296 4 54 16,8 36,0 sonnig, heiß, windlos 10 51,64 5 8
30 26 jul Pecatonica Trail Anfang-Winnebago-Ridott-Cedarville-Lena- Lake-Le-Aqua-Na-StatePark 82,80 498 336 4 52 16,9 55,2 heiß, ohne Wind,Pecatonica Trail nur für MTB mit Machete 11 49,41 4 50
31 27 jul Lake Le-Aqua-Na – Nora – Warren,Illinois – Darlington,Wisconsin (301) 53,98 395 392 3 20 16,1 47,5 bedeckt, feucht, diesig, manchmal NW-Gegenwind; viele Hügel 11 32,25 3 23
32 28 jul Darlington, WI (301) – Mineral Point-Dodgeville-Spring Green (220) 77,09 465 380 4 29 17,2 57,2 feucht nach Regen, windlos, viele Hügel 10 45,77 4 31
33 29 jul Spring Green (220)-Talliesin-Lonme Rock-Gotham-Port Andrew-Boscobel, Wisconsin Valley (201) 82,86 182 250 4 26 18,7 51,2 sonnig, warm, windlos; Talliesin-Besuch 10 50,13 4 32
34 30 jul Boscobel (201)-Wauzeka-Prairie du Chien-Lynxville Campgrd (207) 77,35 239 248 4 25 17,5 40,6 heiß, sonnig, am Mississippi leichter Rückenwind 10 46.02 4 26
35 31 jul Lynxville (207)-DeSoto-Genoa-La Crosse (197) 80,68 128 207 3 53 20,7 36,6 heiß, sonnig, am Mississippi leichter Rückenwind, 2 Patschen vorne 5 50,27 3 53
36 1 Aug La Crosse (197)-Great River Trail to Trempealeau -Fountain City-Alma (208) 88,95 199 253 4 59 17,8 32,1 schwül, extrem feucht, teilw leichter Rückenwind, Regen 11 52,76 5 0
37 2 Aug Alma (208) – Pepin-Stockholm-Bay City-Prescott 103,21 585 331 6 2 17,1 57,4 anfangs sehr feucht, heiß, dann sonnig, teilw leicht Gegenw., hügelig 11 61,29 6 0
38 3 Aug Prescott, Wisconsin – St.Paul – Minneapolis, Minnesota (259) 69,52 271 208 4 35 15,1 43,8 heiß, sonnig; Stadteinfahrt 9 42,14 4 39
SUMMEN 2.955,73 9.467 154 1436 159 1223
km hm 24 1440 1.726,20 20 1200
SUMME Nettofahrzeit 178 -4 179 23
Rad- Datum


max Nettozeit MW max
max
Nettozeit
tag Tag Mon Strecke km hm Höhe h min kmh kmh Anmerkungen % Stg miles h min
Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. kekebaueri permalink
    Donnerstag, 11. August 2011 02:36

    VORSICHT! ACHTUNG! WERBUNG!
    Und zwar für den Sohnesblog, auch aus den US und A: kekenyc.wordpress.com
    Zwar nicht hauptsächlich, aber auch um Fahrräder geht es hier, vor allem ums urbane radeln. Sobald ich mein geborgtes Fahrrad aus den 50ern bieg eppl-reif gemacht hab.
    Enjoy!

  2. Eva Fischer permalink
    Donnerstag, 04. August 2011 09:22

    Servus aus Wien,
    na es geht ja gut weiter.Seid ihr im Wunschzeitraum, was die Strecke angeht?Die Kommentare zu lesen ist sehr amüsant.Was sagt der Körper, der wird sich ja nur mehr radlerisch fortbewegen wollen?
    Fehlt dir die Musik sehr oder hast du viel davon eh noch im Kopf und weniger in den Stimmbändern?
    Julian ist seit heute heraußen.
    Nächste Woche bin ich drei Tage in Innsbruck- werde speziell an dich denken.
    Alles Liebe
    Eva

  3. Ingrid Olga Racz permalink
    Samstag, 30. Juli 2011 21:45

    Hi Peter! Das find ich schön, dass du Mundharmonika und Stimmgabel mit hast. So kommst wenigstens ned aus der Übung. Werd dir nach dem Chorwochenende alle gelernten Titel mitteilen, vielleicht kannst ja auf Youtube was finden.
    Bin übrigens mächtig stolz auf dich.
    Liebe Grüße von Olga und Gerhard

  4. X-Ray permalink
    Sonntag, 24. Juli 2011 20:17

    Euphorie, Manie, Delirium oder doch Verschwörung?

    Euphorie:
    Damit bezeichnet man eine subjektiv temporäre überschwängliche Gemütsverfassung mit allgemeiner Hochstimmung, auch Hochgefühl genannt, mit einem gehobenen Lebensgefühl größten Wohlbefindens, mit gesteigerter Lebensfreude und verminderten Bewegungshemmungen.
    –>gut

    Manie:
    Eine Manie (griech.: die Raserei) ist eine affektive Störung und verläuft meist phasenweise (sic!). Der Antrieb und die Stimmung sind in einer Manie weit über dem Normalniveau. Die Manie hat in ihrer Entstehung und Aufrechterhaltung multifaktoriell (ah ja!) bedingt. Hetäritäre und sychosoziale Belastungen, Störungen im Magnesium- und Bier-Stoffwechsel werden als Faktoren angeführt. In einer Manie reduziert sich der Schlaf und es kommt zu einer Überanstrengung von Gesäßbereichen, wodurch dann, wenn es nicht zu einer Behandlung kommt, chaotische Symptome ausgelöst werden können.
    –>besser

    Delirium:
    Als Wahnsinn oder Verrücktheit wurden in der Geschichte des Abendlandes bestimmte Verhaltens- oder Fortbewegungsmuster bezeichnet, die nicht der akzeptierten Norm entsprachen. Dabei bestimmten stets gesellschaftliche gleichwie verkehrspolitische Konventionen, was als „Wahnsinn“ verstanden wurde: Der Begriff konnte dabei für bloße Abweichungen von den Konventionen (vgl. lat. delirare aus de lira ire, ursprünglich landwirtschaftlich „von der geraden Furche abweichen, aus der Spur geraten“), für geistige Störungen, bei denen ein Mensch bei vergleichsweise normaler Verstandesfunktion an krankhafter Fortbewegung litt, bis hin zur Kennzeichnung völlig bizarrer und (selbst-)zerstörerischer Handlungen verwendet werden.
    –>ein echtes

    Verschwörung:
    Ihr sitzt irgendwo beim Heurigen, tippt ab und zu was in den Blog und laßt die liebe Göttin eine gute Bikerin sein.
    –>Messer
    –>und auß!

    X-Ray______o-o______>

    • Freitag, 29. Juli 2011 06:22

      zum Thema „Leiden an krankhafter Fortbewegung“: Sie fahren mit dem Auto zur Tankstelle, mit dem Auto am Zeltplatz aufs Klo und zur Dusche, mit dem Auto um den Block zum Supermarkt, mit dem Auto am liebsten ins Schlafzimmer und zu guter Letzt mit dem Rasenmäher auf ihrem Grundstück. Der Wilde mit seiner Maschin ist vergleichsweise pumperlxund.

  5. Eva Fischer permalink
    Sonntag, 24. Juli 2011 09:32

    Servus aus Wien,
    es ist immer wieder vergnüglich diese Nachrichten zu lesen. Wie haben die Amis vor Erfindung des GPS eigentlich ihre Ziele gefunden?
    Ich hoffe, dass die Hitzeperiode in O – Amerika euch nicht erreicht und wünsche euch fröhliches, flottes und gutes Weiterradeln mit vielen schönen Ausblicken.

  6. guido - master of his voice permalink
    Sonntag, 17. Juli 2011 13:34

    also zu den statistiken fallt mir ned viel gscheites ein, liegt wohl grundsätzlich am eingebauten human-cpu.
    jedenfalls fand ich es aufregend und schön zugleich, euch beim radln durch die staaten zu verfolgen, da bekomm ich gleich lust, dem sohn das pedalisieren flugs beizubringen und mich mit meiner kleinfamilie selbst in den sattel zu schwingen und mich im cousinenland meiner lieblingssprache radelnd zu ergehen (welch wortkombination!!)
    möge der wind im rücken nie der eigene sein!
    guido

  7. Barbara Moser-Mercer permalink
    Donnerstag, 14. Juli 2011 20:30

    Hallo Hanna und Peter,

    schon sehr beeindruckend diese Statistiken! Die Radelrouten fallen wohl nicht oft mit kulinarischen Routen zusammen, da müsst Ihr wohl auf den Westen warten 🙂

    Wünsch Euch beiden gutes Durchhalten!

    Bärbel

  8. Susanne Eschwé permalink
    Mittwoch, 13. Juli 2011 19:21

    Hallo, Ihr zwei Helden! Ich bin voll der Bewundenderung für Eure Tapferkeit und Kondition, mir tut schon der Hintern weh, wenn ich die Kilometer-Zahlen in Eurer Statistik nur lese!
    Auch ich verfolge Eure Tour von Anbeginn regelmäßig und voller Neugier, bin aber selbst viel „on tour“, wie es sich für eine frischgebackene Ruheständlerin geziemt und statt der PC-Tasten bevorzuge ich jetzt mit Begeisterung die meines Bösis …
    Lasst Euch von schlechtem Essen und muffigen Leuten nicht die Laune verderben und genießt Euer Abenteuer auch weiterhin in vollen Zügen!
    Susi E.

  9. Dienstag, 12. Juli 2011 07:39

    Statistics,… die lebenslange konditionierung entlaesst euch auch in der auszeit nicht. Tja, sich selbst entfliehen gelingt halt nur in kleinen teilen… Und wie bei allen grossen fahrten bleibt hinterher ein logbook in eine schublade und ein paar fotos, letztere nicht einmal mehr eingeklebt, sondern auf dem web aufbewahrt, wo sie zwar nicht vergilben und verblassen, aber wer weiss was fuer anderen technologisch bedingten verschleissen ausgesetzt sind. Geniesst den augenblick! gute wuensche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: